Schleuderholz trocknen

Discussion in 'Das Deutsche Schleuderforum' started by .-.-., Dec 20, 2011.

  1. .-.-.

    .-.-. New Member

    21
    0
    0
    Hi,<br>ich habe gehört, dass viele ihre Astgabeln nach dem absägen in die Microwelle zum trocknen legen.Ich habe keine Microwelle und wollte fragen ob man sie genauso gut bei ca.60 C auch in den Ofen legen kann, oder springt das holz dann zu schnell.Oder muss ich das holz für 2-3 Tage auf die Heizung legen damit es gut trocknet? ( oder ist es gar nicht so wichtig und ich kann es gleich zuschleifen?)
     
  2. Rummelsdorf

    Rummelsdorf New Member

    51
    0
    0
    Also ich wuerde ja probieren das Holz so langsam und schonend wie moeglich zu trocknen...<br>Aber richtig viel Erfahrung habe ich auch nicht.
     

  3. Andi

    Andi New Member

    17
    0
    0
    Am besten mehrere Tage/Wochen trocknen lassen kommt drauf an wie nass es ist.<br>Paar Tage ham bei mir immer gereicht. Des mit der Mikrowelle ist glaub fürs Beizen gedacht. Das du nicht ewig warten must.
     
  4. horstel-1980

    horstel-1980 New Member

    59
    0
    0
    Hab den Tipp auch schon gehört (aus Jörgs Tutorial Video). Ich hab bei meiner einfach so drauf los geschnitzt und meine hat nen Riss an der Gabel,wodurch ich mit der nicht mehr schießen kann.
     
  5. Antraxx

    Antraxx #7

    855
    1
    18
    also selbst nach eingen wochen könnte da sholz noch feucht sein. "tage" kann man eh vergessen...<br><br><br>habe das jetzt schon zig mal in de rmicrowelle gemacht und es ist nichtn nur schnell, sondern auch sicher, im gegensatz zum lufttrocknen hatte ich noch nie risse. habe immer mehrere durchgänge gemacht.<br><br>es wird auch im ofen gehen, damit hab ich aber keine erfahrung...ich würd mal deutlich länger ansetzen. kenne das z.b. um schweineohren für hunde zu trocknen...das dauert stunden.<br><br>nimm doch einfach mal ein stück holz von dme baum den du verarbeiten wllst und experimentiere etwas damit.
     
  6. .-.-.

    .-.-. New Member

    21
    0
    0
    hm ja ich kann auch zu nem kumpel gehn wie oft machst du das und auf welcher stufe und wie lange?
     
  7. Antraxx

    Antraxx #7

    855
    1
    18
    kommt auf die wattzahl an.<br><br>ich meine eine mit 800 oder 850 zu haben.<br><br>du musst dich rantasten: ich hab mit 2 Minuten (volle power) angefangen, wären aber auch 3 gegangen. das holz muss schon heiß sein, aber nicht ZU heiss.<br>wenn du es außen z.B. nichtmehr anfassen kannst, kann es innen schon anfangen zu verkohlen.<br>außen ist da sholz dann nass und die microwelle beschlagen.<br><br>dann ganz wichtig langsam KOMPLETT abkühlen lassen.<br><br>dann nochmal genauso. es wird wiede rheiß und feucht werden, aber wenn du es dann rausnimmst wirst du schon merken, daß es deutlich leichter ist.<br><br>dann wieder kühlen (lass es ruhig ne h oder länger liegen)<br><br>dann noch nen dritten oder vierten gang, je nachdem wie dick dein stück ist.<br><br><br><br>wenn du es richtig professionell machen willst, kannst du die zwille auch wiegen und gucken wieviel wasser sie verliert (daraus die restfeuchte berechnen)
     
  8. JoergS

    JoergS Administrator

    5,803
    109
    63
    Antraxx hat Recht, so mache ich das auch.<br><br>Am Anfang kann man ruhig 2 oder 3 Minuten wählen, da ist noch viel Feuchtigkeit im Holz. Je trockener die Gabel wird, umso kürzer müssen die Einheiten sein und um so länger die Pausen. <br><br>Sonst gibt's irgendwann den "Knacks des Todes", ein kleiner schwarzer Sprung aus dem es qualmt... dann hat das Holz innen mit dem Verkohlen begonnen. Das ist dann nicht mehr aufzuhalten und die Gabel ist Schrott.
     
  9. .-.-.

    .-.-. New Member

    21
    0
    0
    Ok,<br>danke für eure antworten so werd ichs mal versuchen<br>aber geht das selbe auch im Ofen? so bei 200-250 C genauso wie ihrs beschrieben habt?
     
  10. JoergS

    JoergS Administrator

    5,803
    109
    63
    Im Ofen trocknen habe ich noch nicht versucht, aber bei 200 oder 250 Grad musst Du sicher aufpassen, dass sich die Gabel nicht entzündet.
     
  11. .-.-.

    .-.-. New Member

    21
    0
    0
    JA ich denke ich werde mal ein stück der gabel absägen (ist sehr großzügig) und bei 250 C reinschmeißen mal schaun obs springt brennt oder kohlt...
     
  12. Antraxx

    Antraxx #7

    855
    1
    18
    würd ich vorsichtiger rangehen.<br><br>schweineohren und obst trocknet man auch kühler, dafür länger.<br><br>denk doch mal dran, daß wasser bei 100° kocht, also verdampft...alles was du über 100 einstellst ist reine energieverschwendung...mehr als verdampfen kann es nicht...das holz aber sehr wohl schwarz werden
     
  13. horstel-1980

    horstel-1980 New Member

    59
    0
    0
    Ich würde mal spontan sagen, 3min bei 200° in den Ofen und dann mal gucken ob sie warm ist. Sonst mal 120° und ne halbe Stunde ausprobieren oder schon vorher rausnehmen, wenn sie braun wird.
     
  14. .-.-.

    .-.-. New Member

    21
    0
    0
    und ehr ohne rinde damit das wasser besser raus kann oder und soll ich die rinde mit dem messer abschnitzen oder irgendwie abziehen( gibts da irgendeinen trick oder sowas?) oder lieber mit rinde?<br>und warum kann man sie dann eigentlich nicht gleich verarbeiten und dann trocknet sie halt im geschliffenen zustand oder warum geht das nicht?
     
  15. horstel-1980

    horstel-1980 New Member

    59
    0
    0
    Ich würde die rinde dranlassen, weil dann ist es nicht so schlimm, wenn das holz mal ansengt, weil du sie ja sowieso abmachst (ich hab geschnitzt). Du musst sie trocknen, da durch die bearbeitung ( oder die langsame trocknung bei zimmertemperatur) des holzes spannungen entstehen die dann irgendwann das holz zerreißen. <br>Ist das richtig so?<br>Sorry für die rechtschreibung, ich musste auf meinem ipod schreiben. <img src="http://illiweb.com/fa/i/smiles/icon_biggrin.png" alt="Very Happy" longdesc="1">
     
  16. JoergS

    JoergS Administrator

    5,803
    109
    63
    Mikrowelle ist aber trotzdem besser, weil nur das Wasser erhitzt wird. Ideal für den angestrebten Zweck.<br><br>Im Ofen kann Holz schnell ansengen. Das kann aber auch gut aussehen, es dunkelt das Holz gleichmäßig. Die meisten Hölzer, die man in D findet, sind ja eher blass und farblos.
     
  17. .-.-.

    .-.-. New Member

    21
    0
    0
    also ich habe es jetzt mit einem stück buchenholz getestet (120 C so ca. 20 min) und es hat eigentlich ganz gut funktioniert leider hat das holz innen also nur an der schnittstelle erkennbar ein paar minimale risse die aber die stabilität nicht wirklich beeinträchtigen...