Bericht in der Süddeutschen über mich

Discussion in 'Das Deutsche Schleuderforum' started by JoergS, Jul 13, 2013.

  1. Schultz

    Schultz New Member

    958
    0
    0
    Mir gefällt der auch, die Berichte werden immer besser ;) 1+
    War das der Gleiche Reporter gewesen wie beim Radiobericht?
    Da bin ich also nicht der Einzigste, mit einer kleinen (in meinem Fall 2000 er) Leitung...
     

  2. JoergS

    JoergS Administrator

    5,803
    109
    63
    Nein, diesmal war es sogar eine Dame (Frau Auer).

    Und meine Leitung ist eigentlich eine 6000er... nur, in Real Life ist's eher eine 500er.
     
  3. MaddyMax

    MaddyMax New Member

    1,015
    0
    0
    super bericht!

    "bis zu 6000 kommentare/video und 800 e-mails/woche" soll sich einer mal vorstellen.
     
  4. Der Bericht ist sehr gut geschrieben!

    Da hat sich die Reporterin richtig Mühe gegeben!

    Joe
     
  5. Lukk

    Lukk New Member

    10
    0
    0
    Schließe ich mich an, nachdem Anfangs die Reportagen und Berichte einen "Verrückten" gesucht und dargestellt haben, normalisiert sich das ganze und die Berichte werden wesentlich neutraler und informativer. So kommt es mir jedenfalls vor. Die Fragen verändern sich etwas, von "Kann man damit Leute töten" zu "damit verdient man Geld?".

    Appropos Augenverletzung, ist das erst in letzter Zeit schlimmer geworden, weil du viel seltener die Schutzbrille und öfters die Glasbrille trägst?
     
  6. JoergS

    JoergS Administrator

    5,803
    109
    63
    Ich habe die getrübte Linse austauschen lassen. Die OP war aber ein Fehlschlag, hätte ich nicht machen sollen. Jetzt brauche ich eine Brille.

    Ist Kunststoff, schützt also bedingt gegen Gummipeitscher.
     
  7. Lukk

    Lukk New Member

    10
    0
    0
    Naja mit einer neuen Kunststofflinse im Auge sieht man ja wesentlich schärfer und besser, aber eben leider nur auf eine Brennweite. Ich schätze du hast einen nahen Brennpunkt vorgezogen?

    Letztens hatte ich eine Vorlesung von dem Forschungsleiter von Zeiss über solche Linsen, keine Angst da wird massiv weiterentwickelt, gerade weil die Operation so einfach ist.
    In in paar Jahren kannst dann eine neue bessere einsetzen lassen, wer weiß was noch kommt? Holographisch dir die Chronydaten einblenden lassen...

    Nebenbei erwähnt eine interessante Zahl, das Risiko von Grauer Star steigt identisch mit den Lebensjahren --> 100Jahre = 100%.
    Demnach wird fast jeder diese Operation diese Operation machen müssen.
     
  8. JoergS

    JoergS Administrator

    5,803
    109
    63
    Bei mir haben die Leute von der Augenklinik aber die Linse falsch berechnet. Ich habe KEINE Brennweite, die scharf ist. Ich bin einfach jetzt stark weitsichtig auf dem Auge.

    Normalerweise braucht man nach einer solchen OP eine Lesebrille, aber keine Brille für weitere Entfernungen. Die Lesebrille brauche ich mittlerweile auch (in schwacher Version) für das gesunde Auge, das war mir also klar. Aber jetzt geht auf dem rechten Auge nichts mehr ohne Brille.

    Ich werde wohl noch eine Lasik hinterherschieben müssen - wenn meine Hornhaut das noch hergibt. Ist ja dann schon die zweite Lasik.
     
  9. Alukuchen

    Alukuchen Senior Member

    277
    0
    0
    Das ist echt ein schöner Artikel! Der arme fotorgraphenpraktikant :D
     
  10. Peteyspine

    Peteyspine New Member

    46
    0
    0
    Der Artikel ist echt super geschrieben! Gerade die Stelle mit "Andere Männer kriegen diesen Klang in der Stimme, wenn sie von Modelleisenbahnen sprechen". Das lässt es nämlich wie ein ganz normales Hobby aussehen. ;)

    Das bewirkt eigentlich der ganze Artikel, in seiner schön zu lesenden und ruhigen Art. Sehr sachlich, keine Anzeichen von "Verrückter Waffenbauer".

    Die ganze Thematik mit deinem Augenlicht stimmt mich ein wenig traurig.
    Hoffentlich wird das bald wieder besser.

    Gruß aus München